Willkommen im Gemeindepastoral 2015

Seit 2015 sind unsere Parreiengemeinschaften zur Pfarrei Heilig-Geist zusammengeschlossen. Daher ändert sich unsere Internet-Domain zu pfarrei-nw-heilig-geist.de

Bitte aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen bzw. Favoriten. Diese Seite erreichen Sie jetzt unter http://pfarrei-nw-heilig-geist.de/veranstaltungen.php.

 

Projekte und Veranstaltungsinfos

Do, 25.05.2017   Veranstaltungen für den Monat Mai 2017 in der Heilsbach/Schönau

Ökumenische Gedenkfeier für Verstorbene
14. Mai 2017 (So ab 15.00 Uhr - ca. 16.30 Uhr)

Das Leben ohne einen geliebten Menschen muss völlig neu gestaltet werden.

Dazu gehört, dass der oder die Verstorbene in anderer Form immer noch dazu gehört, einen Platz hat und nicht in Vergessenheit gerät.

Wir laden Sie ein zu einer Gedenkfeier für Verstorbene, in welcher dem Menschen, dem Sie gedenken möchten, eine besondere Beachtung zu Teil werden wird.

In der Gemeinschaft mit anderen, die ebenfalls geliebte Menschen verloren haben können Sie Wertschätzung Ihrer Trauer und Ihres Verstorbenen,

Stärkung auf Ihrem Weg und Hoffnung erfahren.

Sie sind eingeladen, ein Foto ihres / ihrer Verstorbenen zur Feier mitzubringen.

Wir werden die Namen jedes Verstorbenen in der Feier verlesen und durch das Entzünden einer Kerze, jedem einen persönlichen Moment des Gedenkens widmen.

Leitung: Petra Würth  (Trauerbegleiterin und Gestalttherapeutin, Petersbächel)

               Dagmar Pfeiffer (Gemeindereferentin, Kaiserslautern)

 

Intensives Retreat in Achtsamkeitsmeditation
14. – 19. Mai 2017 (So, 18 Uhr – Fr, 13.30 Uhr)

AUF DIE INNERE STIMME HÖREN
Höher, weiter, schneller, besser, effektiver, zielorientiert, wachstumsfördernd, gewinnbringend und ähnlich sind die Reizworte, auf denen unser modernes Leben aufbaut. Im Berufsleben wie auch in Freizeitbeschäftigungen scheint der Mensch von heute einen ständigen Wettlauf mit anderen, mit der Zeit und letztlich mit sich oder vielmehr gegen sich selbst auszufechten. Die Folgen sind Nervosität, Stress, psychische und psychosomatische Beschwerden und daraus resultierende schwierige, zwischenmenschliche Verhältnisse, verbunden mit Orientierungslosigkeit und einem Verlust von natürlichen, maßvollen Lebensweisen.

Die Notwendigkeiten modernen Lebens lässt Menschen oftmals mehr nach außen orientiert sein als dass sie einen unverfälschten Bezug zu der eigenen, inneren Welt herstellen. Die moderne Lebensweise kreiert Resultate, durch die Menschen etwas Entscheidendes verlieren und vielmals auch nicht mehr wissen, was sie verloren haben: sie hören nicht mehr auf ihre tiefe und doch gleichzeitig sehr leise, innere Stimme. Dieser in heutiger Zeit gesellschaftlich weit verbreitete Mangel führt bedauerlicher-weise auch zu großem Leid, da Menschen falschen Idealen und Werten ihr Ohr und Herz leihen.

Die Stille der Heilsbach, verbunden mit den im Schweigen durchgeführten achtsamen Meditations- und Atemübungen, helfen im Leben leidvoll erfahrene Prozesse umzukehren, um einen neuen Weg zu suchen, zu finden und auch zu begehen. Teilnehmer/innen finden in dieser Woche qualitative Übungen, die sie in ihren Alltag übertragen und anwenden können. Achtsamkeitsmeditation ermöglicht und fördert in wunderbarer Weise eine innere Ruhe und Kraft, aus der heraus eine neue Beziehung zu sich selbst sowie zu seinen inneren, geistigen Fähigkeiten erwachsen kann.

Leitung: Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge, Atemtherapeut, Heilpraktiker, autorisierter Meditationslehrer (Clausen)

Familientag in der Heilsbach
25. Mai 2017 ( Christi Himmelfahrt, ab 10.00 Uhr )

Feiern Sie mit uns Christi Himmelfahrt in der Heilsbach!
Christi Himmelfahrt wird seit über 50 Jahren in der Heilsbach als Familientag gefeiert.

Es wird ein buntes Programm für die ganze Familie angeboten, von und für junge und alte Menschen, mit und ohne Behinderung. Freuen Sie sich mit uns auf

 

·         Gottesdienst (mit Kinderkirche)

·         Konzert des Chores „Kreuz und Quer“

·         Tanzaufführung der HKS Dance Company

·         Kinderanimation uvm.

 

"Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden"
29. Mai – 02. Juni 2017 (Mo, 18 Uhr – Fr, 13.30 Uhr)

Meditationswoche im Schweigen – Das Herzensgebet

Das Herzensgebetist eine alte christliche Meditationspraxis, die heute wieder viele Menschen als hilfreich erfahren. Wir lassen unser Mantra (Herzenswort) in uns klingen und nehmen mit dem Atem HEILIGEN GEIST in uns auf, der unser ganzes Sein durchdringt, der in uns lebt und wirkt.

„Gott und ich, wir sind eins. ER wirkt, und ich werde.“(Meister Eckhart)

In diesem Vertrauen sitzen wir in der Stille, sind absichtslos einfach da und lassen geschehen.

Viele Menschen wissen um den Segen des Herzensgebetes, gerade auch in Not und ausweglos scheinenden Situationen.

Durchgängiges Schweigen während des ganzen Kurses.

Vorausgesetzt werden körperliche und seelische Stabilität.

Gestaltungselemente:

-       Gang in die Natur und Morgenlob

-       Impulsvortrag

-       Eutonische Übungen

-       Sitzen in der Stille (6 x 25 Minuten )

-       Imagination

-       Tägliches Einzelgespräch

Leitung: Dorothee Kimmel, Meditationsleiterin (St. Ingbert)

 

DEN EIGENEN GEIST ZUR RUHE BRINGEN
03. Juni 2017 (Sa, 10 – 18 Uhr)

Ein Intensivtag mit Atemübungen und Achtsamkeitsmeditation
Das moderne Leben mit all seinen Anforderungen in Beruf, Familie und Freizeit lässt viele Menschen nicht mehr zur inneren Ruhe finden. Selbst das sogenannte „ruhige Leben“ auf dem Lande reicht hierzu oftmals nicht mehr aus. Innere Unruhezustände, Schlaflosigkeit als auch unzählige Gedanken und Bilder, die sich nicht mehr abstellen lassen, kreisen in unruhig gewordenen Menschen: nicht enden wollendes „Kopfkino“, gefühlsmäßige Belastungen wie Angstzustände und andere Probleme als auch innere Stresssymptome beschweren ihr Leben.

Als sehr hilfreich erweisen sich hier Körper-, Atem- und Meditationsübungen. Sie eröffnen ein neues Verhältnis zu unserem Körper, zu unserer Seele wie auch zu allen geistigen Prozessen. Sie verhelfen dazu, wieder bodenständiger und entspannter zu sein, so dass erneut  geistige Stille und ursprüngliche Ruhe in sich selber erlebt werden kann.
Zusätzlich unterstützen bei passendem Wetter eine kleine Wanderung und auch Erlebnisse in der wunderbaren Natur der Heilsbach wie auch vegetarische Kost als auch Vorträge und gemeinsame Gespräche und Begegnungen in der Gruppe das Anliegen des Kurses.
Leitung: Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge, Atemtherapeut, Heilpraktiker, 

                autorisierter Meditationslehrer (Clausen)

 

 

Weitere Informationen und Anmeldung zu allen Veranstaltungen, im Büro der Heilsbach:

An der Heilsbach 1

66996 Schönau/Pfalz

Tel.: 06393/802-0

Fax: 06393/802-288

Email: heilsbach.schoenau@t-online.de

Fr, 26.05.2017 Geinsheim Pfarrbüro Schließtag im Pfarramt Geinsheim

Am Freitag, 26. Mai 2017 bleibt das Pfarramt in Geinsheim geschlossen.

Fr, 26.05.2017 Neustadt St. Pius Pfarrbüro St. Pius geschlossen

Am Freitag, 26.05.2017, sind keine Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Pius.